Bohrhakenlasche

Ergebnisse 1 – 24 von 35 werden angezeigt

TOP PREIS

inkl. MwSt.

-11%
 1,24 1,29

inkl. MwSt.

inkl. 20 % MwSt.

inkl. 20 % MwSt.

-37%
Abverkauf!
Nicht vorrätig
 2,69  1,69

inkl. 20 % MwSt.

TOP PREIS

inkl. MwSt.

-10%
Nicht vorrätig

inkl. 20 % MwSt.

TOP PREIS

inkl. 20 % MwSt.

inkl. 20 % MwSt.

Top Seller

inkl. MwSt.

-8%
 2,39 2,44

inkl. MwSt.

NEU!

inkl. 20 % MwSt.

inkl. MwSt.

Speleo

inkl. 20 % MwSt.

Top Seller

inkl. MwSt.

Top Seller

inkl. 20 % MwSt.

 3,99 4,49

inkl. MwSt.

inkl. 20 % MwSt.

inkl. 20 % MwSt.

Die Bohrhakenlasche ist gemeinsam mit den Bohrhaken einer der wichtigsten Hardware Bestandteile von Kletterrouten. Deshalb bieten wir in unserem Sortiment eine riesige Auswahl für unsere Kunden.

Erstens an Marken. Wir haben z.B. Vertical Evolution, FIXE sowie Stubai und zudem Austrialpin im Programm.

Zweitens bieten wir Laschen in allen Stahl Qualitäten. Von galvanisch verzinktem Stahl über A4 Stahl bis hin zum HCR Stahl.

Und drittens auch an Formen. Für alle Einsatzzwecke haben wir eine Lösung. Das heißt die passende Bohrhakenlasche. Zum Beispiel zum Sportklettern und für Höhenarbeiten sowie für Seilgeländer.

Wir sind ja der Marktführer für Einbohr Hardware im Alpenraum. Folglich gibt es bei uns auch spitzen Preise!

Das Bild zeigt die bolting.eu Bohrhakenlasche mit 3mm Stärke aus AISI 304L Stahl. Die Lasche ist von vorne auf weißem Grund zu sehen.
Die bolting.eu Bohrhakenlaschen sind die günstigsten am gesamten Markt!

Bohrhakenlasche – Typen

Im Folgenden zeigen wir Euch die gängigsten Typen von Laschen. Sie sind jeweils für ganz bestimmte Zwecke gedacht. D. h. man muss bei seinem Projekt wissen welchen Anwendungszweck man verfolgt.

1 = kleine 8mm Lasche für Anwendung Speleologie (es passt nur 1 Karabiner in die Öse!)

2 = 10mm Bohrhakenlasche mit 2 Ösen, z.B. für Verwendung als 1. Lasche einer Kletterroute (es kann ein Edelrid Ohm dazu gehängt werden)

3 = 10mm Lasche von Austrialpin für Kletterrouten (es passen 2 Karabiner in die Öse)

4 = 10mm Stubai Protect Bohrhakenlasche, für die Anwendung wie zum Beispiel beim Slacklinen (verbreiterte Öse schont den Karabiner, kein Einschneiden!)

5 = 10mm Bohrhakenlasche „Infinity“ von Vertical Evolution, für Anwendung bei rein vertikalen Belastungen wie z.B. Abseilstellen, Aufhängen von Gegenständen,…

6 = 12mm „Annelox“ Lasche in Ringform von Raumer, zur Anwendung bei Seilgeländern oder Überkopf Montage (die Öse mit rundem Stahl ist sehr karabinerschonend, schneidet nicht so ein wie z.B. 3mm Lasche)

3mm und 4mm Bohrhakenlasche

Beachtet beim Kauf Eurer Laschen die doch deutlichen Unterschiede von 3mm und 4mm Modellen. Denn durch die unterschiedliche Stärke ergeben sich spezifische Eigenschaften. Das schafft zum einen Vorteile. Aber zum anderen auch Nachteile. Kurzum: überlegt was ihr vorhabt und wählt dann entsprechend das passende Produkt aus!

Die Stärke der 3mm Lasche ist eindeutig das Gewicht. Die Austrialpin Bohrhakenlasche für 10mm Bohrhaken zum Beispiel, hat gerade einmal 42 Gramm.
Die 4mm starke FIXE Lasche hingegen, bringt stolze 65 Gramm auf die Waage. Ein sattes Mehr von 50%! Das bedeutet bei 50 Laschen ein Mehrgewicht von gut 1 Kilo.

Die Stärke der 4mm dicken Lasche hingegen ist Ihre Stabilität. Folglich verbiegt sie sich auch nicht an Schlüsselstellen wo viel gestürzt wird. Die 3mm dicke Lasche hingegen beginnt sich erfahrungsgemäß irgendwann zu verbiegen an. Manchmal muss sie sogar ausgetauscht werden.

Daher unsere klare Empfehlungen:

3mm Bohrhakenlasche: ideal für alpine Erschließungen und Routen mit wenig Stürzen;

4mm Bohrhakenlasche: ideal für Klettergärten und schwere Routen mit vielen Stürzen;

Klettergarten Halter aufgepasst!

Besonders wichtig für Klettergartenhalter ist die Änderung der EN Norm 959. Zum einen fordert die Norm Fixpunkte aus Edelstahl. Zum anderen auch die entsprechend festgelegten Bruchlasten für die Bohrhakenlasche.
Wir empfehlen Klettergartenhaltern dringend nur Fixpunkte mindestens mit der Stahlqualität A4. Denn Edelstahl stellt mit der neuen Norm sicher die „Maßfigur“ für den Sicherheitsstandard dar. Dieser ist maßgebend für die Erfüllung der gesetzlichen Pflichten von Klettergartenhaltern.

Erfüllt die Bohrhakenlasche die EN Norm 959? Die Norm ist eingestanzt wenn Sie vorhanden ist!

Bohrhakenlasche – das musst du beachten!

Laschen müssen immer die selbe Stahlqualität wie die Bohrhaken haben. Ansonsten entsteht galvanische Korrosion. Dort wandern Elektronen vom edlen zum unedlen Metall. Vereinfacht gesagt entsteht dadurch schädigender Rost.

Falls dir das noch nicht bekannt war, denke bitte daran! Mehr Infos gibt es in unserem Beitrag „Galvanische Korrosion bei Bohrhaken„!

Im Folgenden unsere Tipps dazu:

  • Plättchen + Bolts immer gleiche Stahlqualität
  • Lagerung sortenrein in eigener (trockener) Box
  • beim Ersetzen von „abgefallenen“ Laschen unbedingt prüfen! Wird mit der selben Stahlqualität nachbesetzt? Das gilt auch für die Beilagscheibe und Mutter!
Das Bild zeigt einen Bohrhaken mit massiver galvanischer Korrosion. Auf einem rostigen Bohrhaken hängt eine Edelstahl Bohrhakenlasche. Das gesamte Bauteil liegt offen auf einer grauen Felsplatte.
Galvanische Korrosion bei einem Bohrhaken: auf einen verzinkten Bolt wurde eine Edelstahl Lasche und Mutter aufgeschraubt. Direkt hinter der Lasche beträgt der Durchmesser nur mehr ca. 8mm. Akute Bruchgefahr!!!

Verzinkte Bohrhakenlaschen

Für „private“ Einbohrer sind verzinkte Materialien sehr üblich. Dagegen ist nichts einzuwenden. Denn sie sind wesentlich günstiger als Edelstahl. Und das Material wird meist aus eigener Tasche bezahlt.

Wir bitten alle Erschließer aber dennoch die bessere Stahlqualität zu verwenden. Denn sowohl die Haltbarkeit ist wesentlich besser als auch die langfristige Sicherheit. Zudem muss wesentlich weniger saniert werden. Folglich bleibt der Fels auch „optisch“ sauberer.