Ergebnisse 1 – 24 von 38 werden angezeigt

 0,79 0,99

inkl. MwSt.

Top Seller
 0,89 1,89

inkl. MwSt.

 0,99 1,19

inkl. MwSt.

Top Seller
 1,19 2,49

inkl. MwSt.

Top Seller
 1,89 2,89

inkl. MwSt.

Top Seller
 2,49 3,99

inkl. MwSt.

für Griff- / Trittanker 18mm
 9,99 35,49

inkl. MwSt.

Top Seller
 10,90 16,90

inkl. MwSt.

Top Seller
 11,90 12,90

inkl. MwSt.

Top Seller
 11,90 12,90

inkl. MwSt.

Top Seller
 14,50 229,00

inkl. MwSt.

Edelstahl
 14,90 15,90

inkl. MwSt.

Top Seller
 16,90 32,90

inkl. MwSt.

A2 Stahl
 16,90 31,90

inkl. MwSt.

A2 Stahl

inkl. 20 % MwSt.

Top Seller

inkl. MwSt.

Handlauf
 16,90 18,90

inkl. MwSt.

A2 Stahl
 18,90 36,90

inkl. MwSt.

Handlauf / Seilgeländer
 18,90 22,90

inkl. MwSt.

Handlauf
 18,90 20,90

inkl. MwSt.

Handlauf
 19,90 23,90

inkl. MwSt.

Geländer alpine Wege
 19,95 399,90

inkl. MwSt.

Handlauf
 20,90 23,90

inkl. MwSt.

Top Seller

inkl. MwSt.

Als DER Einbohr Spezialist im Alpenraum bietet bolting.eu natürlich auch entsprechendes Material für Klettersteigbau. Dabei bieten wir als offizieller Vertrieb das Klettersteigmaterial der Firma Vertical Evolution an.

Material für Klettersteigbau

Das Bild zeigt eine Auswahl an vier Produkten zum Thema Folglich bieten wir ausschließlich hochqualitative Produkte für die Errichtung eines Klettersteiges an. Überdies erfüllen alle Komponenten von Vertical Evolution zudem die neue Klettersteig EN Norm 16869:2018-01.

Im Folgenden geben wir Euch einen Überblick unsere Materialien für den Klettersteigbau mit wichtigen Erklärungen und Empfehlungen.

Wir erheben dabei keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Jedoch haben wir ein sehr gutes Know-How und auch ordentlich recherchiert. Für weiterführende Infos empfehlen wir die entsprechende Fachliteratur.

Das Bild zeigt ein erfolgreiches Beispiel für den Klettersteigbau im Tourismus, den Klettersteig Luft unter den Sohlen. Ein Mann klettert in Bildmitte ineiner steilen Passage am Stahlseil nach oben. Im Vordergrund brauner Fels, im Hintergrund grüne Blätter eines Laubwaldes
Klettersteige sind aus dem Angebot an alpiner Infrastruktur nicht mehr wegzudenken. Bei uns gibt es hochwertiges Klettersteigmaterial für ein erfolgreiches Projekt!

Material für Klettersteigbau – Zielgruppen

Mit unseren verschiedenen Klettersteigankern lassen sich viele Anforderungen an touristische bzw. alpine Infrastruktur abdecken. Folglich richtet sich unser Angebot an Klettersteigmaterialien an eine breite Zielgruppe.

  • Wegewarte / Wegehalter

Mit unserem Sortiment lassen sich steile Wanderweg Abschnitte bzw. Wanderwege in steilem Gelände perfekt absichern. Einerseits erhöht dies die Gästezufriedenheit. Andererseits aber vor allem deren Sicherheit.

Wegehaltern empfehlen wir zur Verminderung der rechtliches Risiko ganz dringend. Erstens zur jährlichen Kontrolle inkl. Wartung. Zweitens zur ordentlichen Protokollierung der Wartung inkl. Bilder und Wartungsprotokoll. Drittens zur professionellen Ausbildung der Wegeverantwortlichen!

  • Hüttenwirte / alpine Vereine

Unsere Material für Klettersteigbau hilft unangenehme Stellen auf Zustiegswegen komfortabel zu gestatten. Beispielsweise Griffbügel, Trittbügel, Seilanker und Stahlseile. So kommen Hüttengäste bequem und sicher an Ihr Ziel!

Auch wenn für viele erfahrene Berggeher der Weg vielleicht keinerlei „Schlüsselstellen“ aufweist. Es gibt viele unerfahrene Wanderer die zusätzliche Versicherungen als extrem hilfreich empfinden.

Bestens ausgestattete Wege schaffen Sicherheit und positive Erlebnisse. Folglich führen sie zu zufriedeneren Gäste und letztlich auch mehr Besucherfrequenz und Wertschöpfung für die Hütte.

  • Material für Klettersteigbau – Klettergarten Halter

Unser Angebot an Klettersteigmaterial richtet sich natürlich auch an Klettergartenhalter. Denn gerade hochfreuquente Klettergärten brauchen viele der Produkte für die optimale Absicherung der Zu- und Abstiege.

Darüber hinaus erfolgt der Zustieg zu manchen Sektoren sogar über kleine Klettersteige. Aber auch einfache Steilstufen lassen sich meist mit Trittankern und Griffankern perfekt absichern.

Unser Sortiment bietet die perfekte Auswahl jede Situation adäquat zu lösen. Denn Klettergarten Gäste erwarten sich mittlerweile eine gute Wege Infrastruktur. Nur wer seine RahmenInfrastruktur „in Schuss“ hält, wird Gäste langfristig für seine Region begeistern können.

  • Material für Klettersteigbau – Errichter

Unser Angebot an Klettersteigmaterialien richtet letztlich natürlich auch an die Klettersteigbauer. Denn wir sind in der Lage in kürzester Zeit alle Komponenten für Euer Klettersteig Projekt zu liefern.

Dies zum einen in einer sehr hohen Qualität bzw. wählbaren Stahlqualität. Denn erstens könnt ihr Trittanker, Griffanker sowie Seilanker sowohl in verzinktem Stahl als auch A2 Edelstahl bestellen. Zweitens könnt ihr den Durchmesser wählen. Es stehen Anker von 16mm bis 26mm Durchmesser zur Verfügung. Drittens sind natürlich auch die Längen frei wählbar.

Und zum anderen mit attraktiven Preisen. Denn Vertical Evolution verarbeitet jedes Jahr viele Tonnen an Stahl. Unsere Kunden profitieren von diesem großen Einkaufsvolumen ebenso wie von unserem professionellen Produktionsprozess:

  • systemoptimierte Fertigung
  • Reduktion des Verschnitts auf absolutes Minimum
  • smart Engineering
  • hohe Produktionszahlen

Gemeinsam mit Vertical Evolution blicken wir auf viele erfolgreiche Projekte zurück. Wir sind überzeugt auch Dich bestens zu beliefern.

Angebot einholen

EN Norm 16869:2018-01 für Klettersteige bzw. Material für Klettersteigbau

Seit 2018 gibt es die EN Norm 16869:2018-01 für Klettersteige. Folglich definiert sie die Mindestanforderungen für den Klettersteigbau. Das heißt: ab sofort müssen sowohl neue Klettersteige als auch Sanierungen bestehender Anlagen diese Norm erfüllen!

Denn Klettersteige sind rechtlich so wie „Wege“ zu sehen. Somit übernimmt der  Halter bei der Errichtung eines Klettersteiges die Verantwortung für die Einhaltung der Norm. Kurzum. Er muss erstens die Erfüllung der beschriebenen Mindestanforderungen einhalten. Dies betrifft selbstverständlich auch das Klettersteigmaterial. Zweitens muss er die regelmäßige Reparatur sowie Instandhaltung gewährleisten. Überdies muss der Klettersteig-Halter ggf. die Naturschutzbestimmungen einhalten.

Bei allen Klettersteigen mit einer Art „Maut“ oder Ähnlichem („Absicht Umwegrentabilität“) gelten zudem verschärfte gesetzliche Bestimmungen (Vertragshaftung).

Mehr darüber in unserem Beitrag „Rechtliche Pflichten für Klettersteig Halter“.

Im Rahmen unserer Services bietet bolting.eu viele nutzenstiftende Services für Projektbetreiber und Klettersteig Halter an.

Erstens eine adäquate Überprüfung für bestehende Klettersteig Anlagen. Den Klettersteig-Sicherheits-Check. Dabei überprüfen wir, wie und ob der Klettersteighalter seinen gesetzlichen Pflichten nachkommt.

Einerseits durch die Prüfung des jährlichen Begehungs- bzw. Wartungsrozedere. Wie ist der Prozess geregelt? Wer wartet wann und nach welchen Kriterien? Wie sieht das Wartungsprotokoll bzw. Wartungsbuch aus? Sind die Warnhinweise bzw. Kontaktmöglichkeiten ordentlich angebracht?

Zum anderen lassen sich beim Sicherheitscheck bauliche Mängel feststellen und protokollieren. Z.B. entspricht das verwendete Material für Klettersteigbau noch den Normen?

So kann ggf. ein klarer Auftrag an einen Klettersteigbauer erfolgen. Gerne bieten wir natürlich selbst die Sanierung des betreffenden Abschnitts an.

Bei einem Klettersteig Neubau bieten wir zweitens unsere Consulting Expertise bzw. auf Wunsch auch den Klettersteigbau selbst an. Wir verstehen uns als eine Mischung von Storyteller, Erlebnis Designer sowie Klettersteig Architekt.

Was uns ganz stark von Mitbewerbern unterscheidet? Aufgrund unserer langjährigen, touristischen Expertise denken wir in einem gesamtheitlichen Prozess. D.h. wir begleiten unsere Kunden durch Workshops und Beratung. Von der Konzepterstellung, der Storyline, dem Herausschälen eines USP bis hin zum Bau des fertigen Produkt mit einem zentralen Ziel: langfristige Wertschöpfung durch „Kundenzufriedenheit“

Gerne bieten wir unser Know-How auch „nur“ beim Planungsprozess an. Dadurch kann z.B. eine sehr genaue Ausschreibung bzw. ein Auftragskatalog erstellt werden. Auf Wunsch haben wir ein fachkundiges und wachsames Auge für unsere Auftraggeber im Sinne einer Bauaufsicht. Das spart einerseits Geld. Und andererseits minimiert es rechtliche Risiken. Vor allem aber bedeutet es in der Regel aber ein besseres Produkt und mehr zufriedene Gäste!

Das Bild zeigt das Basis Klettersteigmaterial in einer Übersicht. Die Produkte sind auf einem breitformatigen Bild mit weißem Hintergrund aufgereiht. Oben die Überschrift Basis Klettersteigmaterialien. Rechts oben ein Logo. In der horizontalen Bildmitte die Produkte Stahlseil, Seilklemme, Kausche, Ösenanker, Endanker, Griffbügel und Trittbügel. Darunter diese exakte Wort Beschreibung.
Bei uns im Shop jederzeit sofort bestellbar, das Basis Material für Klettersteigbau.

Material für Klettersteigbau – Produktübersicht

Stahlseil: sollte die EN Norm 12385-4 erfüllen bzw. DIN 3060. D.h. ein 6×19 Litzenseil. Das bedeutet 6 Litzen mit je 19 Drähten. Im Klettersteigbau werden verzinkte Seile verwendet. Einerseits werden für werden am Klettersteig selbst 14mm empfohlen. Andererseits für Zustieg und Abstieg 10mm ((rein für Seilgeländer).

Bügelklemmanker a.k.a. „Seilanker“ oder „Klemmanker“: Dieser Anker sorgt für den richtigen Abstand des Stahlseiles vom Fels. Hier wird das Stahlseil direkt mit einer Seilklemme fixiert. Anker mit extra aufgeschweißter Halterung heißen auch „Fahnenanker“.

Ösenanker: Dies sind massive Klebehaken die sowohl ein als auch zwei Seilenden bzw. Kauschen aufnehmen können. Eines der wichtigsten Elemente der Klettersteigmaterialien.

Kausche: Bauteil, welcher für eine glatte „Umlenkung“ des Stahlseiles sorgt. Sie werden meist in den Endankern verwendet.

Seilklemme: Mit den Seilklemmen wird das Stahlseil zum einen an den Ösenankern befestigt. Und zum anderen werden die Seilenden an den Endankern fixiert. Unbedingt bei der Errichtung eines Klettersteiges eine ausreichende Anzahl bestellen!

Griffbügel und Trittbügel: Diese Bügel dienen zum Einhalten mit den Händen bzw. Ansteigen mit den Füßen. Sie können jeweils auch als Fixpunkt / Sicherungspunkt verwendet werden. Folglich müssen sie eine Setztiefe von mind. 70mm bzw. 14mm Durchmesser haben. Ferner müssen sie adäquat mit Injektionsmörtel eingeklebt werden um die Haltekräfte zu erfüllen (EN Norm 959!!!). Demzufolge ist z.B. eine Anbringung mit Zement unzulässig.

Alles über die notwendigen Kleber erfährst du übrigens in unserem Beitrag Injektionsmörtel!

Material für Klettersteigbau: Verkehrslast und Maximallast

Die Verkehrslast beschreibt jene Belastung, die bei Benützung auf die Bauteile einwirkt. Kurzum. Wenn Kletterer am Klettersteig unterwegs sind. Beim Klettersteigbau ist diese Kraft durch die neue Norm von 2018 exakt definiert. Zwei Maß-Personen (80kg) hängend, also 160kg bzw. 1,6kN.

Die Maximallast beschreibt jene Belastung, welche bei einem Sturz maximal auf die Bauteile einwirkt. Sie wird auch als „außergewöhnliche Last“ bezeichnet. Sie ist mit 9,8kN definiert. Dies entspricht einem 8kN Fangstoß eines Klettersteigsets bei Nässe lt. EN 958 und eine schwere Person hängend.

Das heisst für die Anforderungen an die Festigkeit :

  • Beim Aufbringen der 1,5-fachen Maximallast (= 13,8 kN) darf kein Bruch im System erfolgen.
  • Beim Aufbringen der 1,5-fachen Verkehrslast (= 2,4 kN) darf keine sichtbare Verformung stattfinden.
Das Bild zeigt auf weißem Grund die verschiedenen Ankertypen für Klettersteig Anker. Oben ein Logo, die Überschrift Klettersteig Anker sowie ein weiteres Logo. Darunter die Anker aus MEtall mit der Bezeichnung darunter. Von links nach rechts: Ringanker, Seilanker, Klemmbügel vertikal und Klemmbügel horizontal.
Die Anker Typen von Vertical Evolution für einen perfekten Klettersteigbau!

Welche Anker Dimension brauche ich für den Klettersteigbau?

In der Regel werden beim Material für Klettersteigbau Anker mit 16mm bis 30mm verwendet.

Eine einfache „Wegeversicherung“ oder ein kurzer Klettergarten Zustieg wird wohl eher mit 16mm gebaut werden. Ein „richtiger“ Klettersteig von uns wird mit 26mm Ankern errichtet. Im Hochgebirge können aber auch 30mm Anker zum Einsatz kommen.

Die Dimension ist also im Grunde von vier Faktoren abhängig. Erstens der Felsqualität. Zweitens der Vorspannung des Stahlseils. Drittens der Ausstandslänge. Das heisst dem Abstand von der Felsoberfläche bis zur Seilmitte. Dieser „Hebel“ hat folglich natürlich große Auswirkungen.

Je weiter sich das Seil vom Felsen weg befindet, desto größer die Kraft welche am Anker ansetzt. Wie zum Beispiel die immense Schnee Last im Winter. Ergo muss man das Klettersteigmaterial daran anpassen.

Als Faustregel gilt: So nah an den Fels wie möglich, so weit entfernt wie nötig!

Und eben der zu erwartenden Belastung bzw. Art der Nutzung.

Wie tief muss ich die Anker setzen?

Die Setztiefe von Ankern bei der Errichtung eines Klettersteiges hängt von zwei Faktoren ab. Erstens der Felsqualität. Und zweitens von der Ausstandslänge des Ankers (siehe oben).

Im Folgenden eine Tabelle zur Setztiefe von Ankern. Entnommen aus: „Errichtung, Wartung und Sanierung von Klettersteigen und drahtseilgesicherten Wegen“ 2009

Das Bild zeigt eine TAbelle mit einer Aufstellung der Setztiefen von Ankern im Klettersteigbau.
Setztiefen von Ankern im Überblick

Weitere wichtige Infos wie Ausstandslängen gibt es in der Download Broschüre bzw. dem Handbuch unten!

Welchen Stahlseil Durchmesser brauche ich für den Klettersteig Bau?

Im Klettersteigbau werden Litzenseile mit mind. 14mm empfohlen. Neben der Dicke ist dabei auch die Beschaffenheit der Oberfläche eine wichtige Rolle. Bei den Litzen Seilen passt auch die „Griffigkeit“.

Welchen Stahlseil Durchmesser brauche ich bei Geländern von Wanderwegen?

Hier reicht ein genormtes Litzen Seil (EN 12385-4 – 6×7) aus!

Wie groß darf der Anker Abstand im vertikalen Gelände sein?

Der Abstand zwischen zwei Ankern sollte maximal 3 Meter sein. Dabei wird der vertikale Höhenunterschied gemessen.

Wie groß darf der Anker Abstand im horizontalen Gelände sein?

Der Abstand im horizontalen Gelände sollte maximal 5 Meter sein.

Wie groß muss der Durchhang einer Seilbrücke sein?

Der Durchhang bei 80kg Belastung in der Mitte muss mindestens 10% der Gesamtlänge betragen. Andernfalls treten kritische Belastungswerte auf!
D.h. eine Seilbrücke mit 20 Metern Länge muss in der Mitte einen Durchhang von 2 Metern haben.

Das Bild zeigt eine junge Frau auf einer Klettersteig Seilbrücke. Im Vordergrund rechts grüne Blätter, im Hintergrund ald.
Der Durchhang von Seilbrücken muss exakt berechnet werden!

Link Tipps zum Thema „Material für Klettersteigbau“

Das Kuratorium für alpine Sicherheit hat gemeinsam mit DAV, ÖAV und Naturfreunden ein tolles Handbuch zu diesem Thema herausgegeben. Darin findet man alles Wissenswerte zum Thema Klettersteigbau, Klettersteigmaterial, rechtliche Rahmenbedingungen, etc…

Die Version von 2009 ist öffentlich als pdf zugänglich: Errichtung, Wartung und Sanierung von Klettersteigen und drahtseilgesicherten Wegen

Die Version von 2019 ist hier erhältlich: Kuratorium für alpine Sicherheit – Klettersteigbau Handbuch

Zusätzliche Broschüre der DAV Sicherheitsforschung mit der Anpassung von Angaben / Änderungen aufgrund der neuen Klettersteig Norm 2018: Download Klettersteig – Update Broschüre

Wege Handbuch des Alpenvereins

Weiterführende Fragen „Materialien für Klettersteigbau“

Wo kann man Materialien für Klettersteigbau kaufen?

Die Tiroler Firma bolting.eu bietet eine große Auswahl an Klettersteigmaterialien direkt in ihrem Online Einbohrshop an. Wie z.B. Klettersteiganker, Drahtseile, Griff- und Trittbügel, etc… Es werden Materialien aus Edelstahl und verzinktem Stahl in allen Dimensionen angeboten.Das Bild zeigt das Basis Klettersteigmaterial in einer Übersicht. Die Produkte sind auf einem breitformatigen Bild mit weißem Hintergrund aufgereiht. Oben die Überschrift Basis Klettersteigmaterialien. Rechts oben ein Logo. In der horizontalen Bildmitte die Produkte Stahlseil, Seilklemme, Kausche, Ösenanker, Endanker, Griffbügel und Trittbügel. Darunter diese exakte Wort Beschreibung.

Wo kann man Drahtseile bzw. Stahlseile für Klettersteigbau kaufen?

Die Tiroler Firma bolting.eu bietet die passenden Drahtseile bzw. Stahlseile für den Klettersteigbau in ihrem Online Einbohrshop.Das Bild zeigt eine silberne Rolle Drahtseil als Beispiel für das Thema Material für Klettersteigbau. Die Rolle liegt waagrecht in Bildmitte vor weißem Hintergrund.

Wo kann man Klettersteig Anker kaufen?

Die Tiroler Firma bolting.eu bietet Klettersteig Anker (Klemmanker, Fahnenanker, Ösenanker, Endanker) für den Klettersteigbau in ihrem Online Einbohrshop.Das Bild zeigt drei silberne Klettersteig Anker als Beispiel für das Thema Material für Klettersteigbau. Die drei Anker stehen senkrecht in Bildmitte vor weißem Hintergrund.

Wo kann man Klettersteig Trittbügel kaufen?

Klettersteig Trittbügel kann man bei spezialisierten Firmen wie dem Marktführer bolting.eu in Tirol kaufen.Das Bild zeigt eine silbernen Klettersteig Trittbügel als Beispiel für das Thema Material für Klettersteigbau. Der Klettersteigbügel liegt waagrecht in Bildmitte vor weißem Hintergrund.

Wo kann man Klettersteig Griffbügel kaufen?

Klettersteig Griffbügel kann man bei spezialisierten Firmen wie dem Marktführer bolting.eu in Tirol kaufen.Das Bild zeigt eine silbernen Klettersteig Griffbügel als Beispiel für das Thema Material für Klettersteigbau. Der Klettersteigbügel liegt waagrecht in Bildmitte vor weißem Hintergrund.