Richtig Copperheads setzen

Sie sind integrativer Bestandteil einer jeden schwierigen Techno Route bzw. vieler Big Walls. „Heads“. Doch wie setze ich einen Copperhead richtig?

In der folgenden Setzanleitung wollen wir euch die wichtigsten Schritte erklären. Denn es ist zum einen nicht egal, wie man das macht. Und zum anderen kommt es auch darauf an, wie sorgfältig man die Schritte ausführt.

Nur eine solide Umsetzung der korrekten Schritte fĂĽhrt zu einem soliden Placement. Und wer schon mal ĂĽber einen längeren Abschnitt nur mit „heads“ geklettert ist weiĂź. Sie sollten besser halten!

Anleitungsvideo

Die Jungs von vdiffclimbing haben ein tolles Video gemacht, das keine Fragen offen lässt.

Schaut es euch in aller Ruhe sowie vollen Länge an. Es ist extrem lehrreich.

Setzanleitung in 5 Schritten erklärt

Im Folgenden wollen wir die wichtigsten Schritte in einer ĂĽbersichtlichen Setzanleitung nochmals zusammen fassen.

Beachtet dabei diese drei wesentlichen Grundsätze.

Erstens müsst ihr die richtige Größe des Metallkopfes wählen. Er sollte idealer Weise wie ein Klemmkeil nach unten eingequetscht werden.

Zweitens mĂĽsst ihr die Micro Verzahnung zwischen Metall und Felsoberfläche herstellen. Das geht zum einen nur, wenn der Fels ordentlich geputzt ist. Und wenn ihr zum anderen das Metall mit einem „MeiĂźel“ richtig perfekt anklopft.

Drittens dürft ihr dabei die Drahtseilschlaufe nicht beschädigen. Wenn etwas reißt, dann ist es in der Regel als erstes die Schlaufe.

So geht´s:

Benötigte Zeit: 15 Minuten

Copperhead richtig setzen

  1. Reinige die Felsoberfläche

    Du musst zuerst mit der Spitze deines Felshammers die Felsoberfläche leicht abklopfen. Das entfernt die ggf. vorhandenen lockeren Schüppchen.

    Danach wird dieser Spot mit einer weichen DrahtbĂĽrste abgebĂĽrstet. Achte dabei auf ausreichend Druck um den Fels sauber zu bekommen.

    Das Putzen schlieĂźt du mit einer BoulderbĂĽrste ab. Denn es mĂĽssen auch die feinsten Sand und Staubkörnchen entfernt werden. Sonst kann es keine „Micro Verzahnung“ mit dem Metall geben.

  2. Passende Größe wählen

    Halte nun die verschiedenen Metallköpfe vor den geputzten Spot. Wähle eine Größe aus, die ideal zur anvisierten Ritze passt.

    Wie bei einem Klemmkeil sollte der gewählte „Head“ nach Möglichkeit nach unten „stecken bleiben“.

  3. Metallkopf „herrichten“

    Du musst den Metallkopf vor dem Anschlagen am Fels „herrichten“.

    D.h. mit dem Felshammer den Kopf so verformen, dass er ideal in die gewählte Ritze passt!
    Hierzu wird der Kopf auf den Fels gelegt und mit dem Hammer durch leichte Schläge in „Form“ gebracht. Achte darauf, dass Drahtseilkabel nicht zu beschädigen!

  4. Fixieren und Anschlagen

    Im letzten Schritt wird der Metallkopf mit gezielten Hammerschlägen „fixiert“. Wenn er gut hält, wird der Metallkopf mit dem „Smasher“ zusätzlich fest angeklopft.

    Um einen Copperhead richtig zu setzen, sollte man ihn mit einem spitzeren MeiĂźel oder „Extractor“ dann auch noch perfekt finishen. D.h. auch noch die letzten Metallteile an der Seite richtig perfekt an den Fels anklopfen.

  5. Testen

    Als letzten Schritt mĂĽsst ihr euer neues Placement testen.

    Karabiner einhängen und dann eure Trittleider. Diese zuerst immer mehr belasten bis das Körpergewicht ganz daran zieht. Dann vorsichtig nochmals mit ruckartigen Bewegungen.

    Erst dann weist sich, wie gut das Placement tatsächlich ist.

Die richtigen Produkte bei uns kaufen

Alle Produkte die in diesem Artikel erwähnt werden, könnt ihr direkt bei uns kaufen. Wir sind DER Hardware Spezialist im Alpenraum, wo auch Techno Kletterer die passenden Lösungen für ihre Beschaffungsprobleme finden! #wemakeclimbshappen