Daisy Chain Klettern

Zeigt alle 11 Ergebnisse

inkl. 20 % MwSt.

inkl. 20 % MwSt.

-37%
Nicht vorrätig
 25,00

inkl. 20 % MwSt.

 29,90

inkl. 20 % MwSt.

Top Seller

inkl. 20 % MwSt.

inkl. 20 % MwSt.

 39,90

inkl. 20 % MwSt.

Top Seller

inkl. 20 % MwSt.

inkl. 20 % MwSt.

Beim Thema Daisy Chain Klettern bist du bei uns goldrichtig! Denn bolting.eu punktet mit jahrzehntelanger praktischer Erfahrung. Folglich haben wir ein riesiges Know-How bei der Verwendung der Daisys.

Daisy Chain Klettern – viele Einsatzbereiche

Dieser Schlingen Typ ist hat viele Einsatzbereiche.

Erstens beim Alpinklettern als Selbstsicherungs- und Abseilschlinge. Überdies können diverse Modelle gleichzeitig auch als Standschlinge verwendet werden.

Zweitens beim Kletterroute einbohren bzw. der Klettergarten Sanierung. In diesem Bereich werden sie vor allem zur Positionierung verwendet. Denn somit kann man ökonomischer Arbeiten. Folglich werden sie daher auch bei Höhenarbeiten regelmäßig verwendet.

Drittens gehört diese Schlinge in jede Big Wall Ausrüstung. Hier sind Daisys unerlässlich. Einerseits zum Sichern der Haulbags. Und andererseits beim technischen Klettern.

Und viertens als Rastschlinge und Selbstsicherungsschlinge. Sie werden dabei sowohl auf Klettersteigen als auch in Mehrseillängenrouten verwendet.

Mit unserer Erfahrung können wir alle Daiys Typen umfassend vorstellen. Dies tun wir praxisnah um euch die Kaufentscheidung zu erleichtern.

Drei Daisy Typen

Die verschiedenen Anwendungsbereiche haben zur Entwicklung von drei Typen gefĂĽhrt. Wenn man von Daisy Chain Klettern spricht, dann meint man im Grunde folgende Arten.

  • klassische Daisys aus 1 Bandschlinge mit vielen vernähten Schlaufen
  • Multi-Daisys mit vielen einzelnen Ringen
  • verstellbare Modelle
Das Bild zeigt drei Produkte zum Thema
Die drei gängigen Daisy Typen: klassisch, Multi-Chains und verstellbare. Foto: bolting.eu

Daisy Chain Klettern – verstellbare Modelle

Das Bild zeigt eine Bauart der
Die verstellbare Metolius Easy Daisy.

Bei uns findest du die Metolius Easy Daisy im Shop. Sie tragen oft auch die englische Bezeichnung „adjustable Daisy“.

Dabei handelt es sich eben um eine verstellbare Schlinge. D.h. sie kann dank einer simplen Schnalle in der Länge verstellt werden. Zum einen ganz einfach. Und zum anderen extrem schnell.

Diese Eigenschaften definieren auch die Einsatzbereiche. Denn die Easy Daisy wird ĂĽberall dort verwendet, wo diese Features von Vorteil ist.

  • Technisches Klettern (dann gleich mit zwei Daisys gleichzeitig)
  • als Positionierungshilfe bei Höhenarbeiten & Einbohren

Als Selbstsicherungsschlinge ist eine verstellbare Schlinge NICHT zu empfehlen. Denn man kann das lose Ende nicht richtig festmachen. Somit wĂĽrde es immer vom Gurt weit nach unten Baumeln!

Multi Chains

Das Bild zeigt eine Bauart der
Die Climbing Technology Multi Chain

Multi Chains sind die vielseitigsten Schlingen. Deswegen ist beim Thema Daisy Chain Klettern heutzutage meist von ihnen die Rede.

Sie bestehen aus einzelnen Schlaufen bestehen. Diese sind jeweils ineinander vernäht. Somit entsteht eine Konstruktion bei der man alle Ringe einzeln belasten bzw. einhängen kann. Diese hat einige Vorteile.

Erstens kann nirgends eine Naht aufbrechen wie bei klassischen Modellen. Zweitens hat jeder Ring die volle Haltekraft der gesamten Schlinge. Drittens kann man sie sowohl eine Selbstsicherungs- als auch Standplatzschlinge verwenden!

Wir fĂĽhren die Climbing Technology Multi Chain in unserem Sortiment.

Klassische Daisy Chain Klettern

Das Bild zeigt eine blaue Daisy Chain Klettern. Sie liegt im Halbkreis in Bildmitte. Man erkennt sofort ihre Bauweise und Funktion!
Eine klassische Daiys Chain, die Camp Dyneema Daisy Chain; Foto: Camp.it

Die klassischen Schlingen bestehen aus einer einzelnen Bandschlinge. Diese kann einerseits gerade vernäht sein. Oder andererseits bewusst „verdreht“. Man sieht oft deswegen die englische Bezeichnung „twisted“.

Klassische Modelle bergen gegenüber den vorherigen Typen eine große Gefahrenquelle. Nämlich das komplette Aushängen des Karabiners beim Bruch einer Zwischennaht. Deswegen NIE als PSA (persönliche Schutzausrüstung) verwenden! oder anders ausgedrückt. Klassische Daisys niemals zur alleinigen Sicherung verwenden. Sie sind nur fürs Techno-Klettern bzw. zur Positionierung gedacht!

Video Gefahr – Daisy Chain

Das folgende Video macht diese Gefahr deutlich. Bitte nehmt euch die Tipps unbedingt zu Herzen! Vermeidet um jeden Preis diesen fatalen Fehler:

  • Karabiner der Selbstsicherung nur in eine Zwischennaht hängen
    –> immer den Karabiner mit einem Mastwurf in das Ende der Daisy hängen!

Anbringung Daisy Chain Klettern

Ein kleines aber entscheidendes Detail am Ende. Die Schlinge müsst ihr an eurem Klettergurt mit einem Ankerstich anbringen. Somit ist auch klar, auf welche Seite die große Schlaufe gehört. Sie ist folglich eben für den Ankerstich gurtseitig gedacht.

So geht der Ankerstich: